Android App

Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Die von Google angeführte Open Handset Alliance hatte Ende 2007 einen Wettbewerb um die interessantesten Android Anwendungen gestartet. Am 14. April 2008 war Abgabetermin für alle Teilnehmer der Android Developer Challenge. Tojio entwickelte als Wettbewerbsbeitrag eine mobile Erste Hilfe Anwendung für die künftigen Google-Handys.

Das Handy ist immer dabei

Medizinische Notfälle können jederzeit und überall passieren. Die wenigsten Menschen sind darauf vorbereitet einzugreifen: Zwar haben dem Deutschen Roten Kreuz zufolge rund 80 Prozent aller Deutschen einen Ersthelferkurs besucht – doch im Schnitt ist das 15 Jahre her. Eine noch unveröffentlichte Studie des Notfallmediziners Jan Breckwoldt von der Berliner Charité zeigt: Immerhin erkennen 66 Prozent der Ersthelfer, wenn ein Herz- oder Atemstillstand vorliegt. Aber nur 12,5 Prozent leiten eine sinnvolle Wiederbelebung ein. (Quelle: SPON)

Quick Aid App

Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden Quick Aid zu realisieren, eine Erste Hilfe Anwendung für Mobiltelefone. Quick Aid muss einmalig auf einem Mobiltelefon installiert werden und begleitet den Besitzer dann überallhin und kann jederzeit benutzt werden.

Die erste Version von Quick Aid wurde für das kommende Google Handy als Wettbewerbsteilnahme an der Android Developer Challenge der Open Handset Alliance entwickelt. Weitere Versionen, die spezielle Funktionen wie GPS und Google Maps (Wo bin ich? Wo bekomme ich Hilfe?) nutzen, sind in Planung. Des Weiteren ist auch die Realisierung einer iPhone Variante von Quick Aid geplant sowie die Nutzung von Audio, Video und auch Webseiten.

Weitere Informationen: Quick Aid PDF in deutsch
More info: Quick Aid PDF in english